Häufige Fragen zu NLP und NLP Ausbildung

In unseren NLP Seminaren und Ausbildungen oder in Gesprächen mit NLP Interessierten werden manche Themen häufig angesprochen, die wir auf dieser Seite in einer großen Übersicht zusammengefasst haben.

Übersicht

  1. Was heißt NLP?

  2. Was ist NLP?

  3. Ist NLP Manipulation?

  4. Warum gibt es unterschiedliche Ausbildungslängen in der NLP Ausbildung?

  5. Ist NLP auch eine Coaching Ausbildung?

  6. Kann ich mit NLP coachen?

  7. Wozu nützt mir NLP?

  8. Ist NLP und Coaching Kompetenz für Unternehmer und Führungskräfte interessant?

  9. Welche Probleme kann ich mit NLP lösen?

  10. Wie ergänzt sich die Systemische Ausbildung mit NLP?

  11. Kann ich mit NLP besser lernen?

  12. Welche NLP Techniken gibt es?

  13. Woran erkenne ich eine gute Ausbildung in NLP oder ein gutes NLP Institut?

  14. Wo und Wie kann ich NLP am besten lernen?

  15. Wie ist die Zertifizierung in NLP geregelt?

  16. Ersetzt eine NLP Ausbildung eine Therapie?

  17. Wie alt muss ich sein, um NLP lernen zu können?

  18. Kann mir NLP zur Motivation oder im Sport helfen?

  19. Wie kann ich mit selbständig machen als Coach mit NLP und systemischer Ausbildung?

  20. Wird NLP auch in der Therapie eingesetzt?

 

 

Antworten

  1. Was heißt NLP?

    NLP bedeutet ausgesprochen "Neurolinguistische Programmieren". Programmieren. Das ist eine etwas mechanische Sprache, die aber bei der Entstehung von NLP Anfang der 70er-Jahre durchaus gängig war. Auch im Umgang mit Menschen. Heute würde man das nun schon über 40 Jahre bestehende NLP Konzept vielleicht eher "Neurolinguistische Potenzialentfaltung" nennen.
    Ansonsten ist die Benennung spannend. Denn es geht darum, unser Neuronales System (Nervensystem) über die Sprache (Betonung usw., aber auch inhaltlich) zu beeinflussen.
    Das findet übrigens in jeder Art von Gespräch statt, egal ob es eine Therapie, ein Verkaufsgespräch, eine Infoweitergabe oder ein Austausch ist. Wir erzeugen Wirkung mit unserer Sprache (körperlich und verbal). Genau deshalb ist es auch so wichtig, sich darin gut auszubilden. Einfach, damit Du die Wirkung erzielen kannst oder das ankommt, das Du auch wirklich beabsichtigst.

  2. Was ist NLP?

    Anfang der 70er-Jahre war die Frage "Wie bringt ein Genie diese exzellente Leistung hervor und wie kann ich das von ihm lernen?" eine gängige Frage.

    Das NLP Konzept ist eine Sammlung von vielen Techniken, die Richard Bandler und John Grinder bei Profi Kommunikatoren und Therapeuten in den 70er- und 80er-Jahren in ihrem Umgang mit Menschen abgeschaut haben. Im NLP nennt man das dann "modelliert". Dabei dienten Milton Erickson (Basis der modernen Hypnose Therapie), Fritz Perls (Begründer der Gestalttherapie) und Virginia Satir (Familientherapeutin) als die ersten großen Vorbilder für wirkungsvolle Kommunikation und die Veränderungsfähigkeiten von Menschen.

    Aus dem Modellieren dieser Expertenleistungen entstanden die NLP Grundkonzepte, die heute noch in NLP und Coaching Ausbildungen gelehrt werden. Diese NLP Techniken sind mittlerweile millionenfach bewährt, stark verbreitet in Unternehmen, Therapie und bei Privatpersonen und seit über 40 Jahren für uns verfügbar.

  3. Ist NLP Manipulation?

    "Kann ich mit NLP manipuliert werden?" hören wir ab und an als Frage. Die Antwort ist JA und Nein. Hier findest Du einen etwas provokativen Blogartikel.

    • JA, weil NLP Techniken sind zu allererst einmal sehr wirkungsvoll in der Coachingarbeit und Kommunikation mit Menschen, weil man sie bei erfolgreichen Experten in der Praxis abgeschaut hat.
    • NEIN, weil mit Manipulation an sich für uns oft etwas Negatives verknüpft ist. Jemand kontrolliert uns oder macht etwas mit uns, was wir nicht möchten usw. Das hat aber mit NLP nichts zu tun, sondern das liegt an der Haltung des Menschen, der uns begegnet.

    Wir dürfen Wirkung also nicht mit Manipulation verwechseln.

    Wenn wir mit einem klaren und transparenten Auftrag mit jemandem Arbeiten, reden oder mit Coaching begleiten, dann ist unser Klient und Kunde sehr froh, wenn wir dazu schnelle, wirkungsvolle und professionelle Werkzeuge und Methoden anbieten. Auch das hat mit NLP nichts zu tun, sondern das wäre an sich eine gute Grundhaltung in der persönlichen Arbeit oder Kommunikation.

    Wir könnten uns auch mal selbst in manchen Situationen fragen: "Mit welcher Absicht oder welchem Motiv sage ich diesen Satz?". Weshalb sage ich ihn? Wieso gebe ich jemandem diese Information? Warum mache ich überhaupt diese Aussage? Nun, wahrscheinlich oft, weil ich damit etwas erreichen oder über etwas informieren möchte. Und wenn der andere dem folgt, was ist das dann? Manipulation?

    Wir sehen also schon an diesen einfachen Beispielen, der Begriff der Manipulation ist vielschichtig zu verstehen. Und aus unserer Sicht auf Manipulation zählen die Werte und die Haltung des Menschen, nicht die Wirkungskraft der Methoden, die er anbietet.

  4. Warum gibt es unterschiedliche Ausbildungslängen in der NLP Ausbildung?

    Dadurch, dass es NLP schon sehr lange gibt, haben sich auch viele Verbände entwickelt. Der Gründerverband von Richard Bandler selbst, aber auch nationale und internationale Vereinigungen. Je nach Verband und auch Philosophie des Institutes unterscheiden sich die vorgeschriebenen Ausbildungslängen in der Curricula der Verbände.

    Die längste vorgeschriebene Ausbildungslänge für eine Kursstufe (NLP Practitioner, NLP Master) über einen Verband liegt aktuell bei 18 Tagen (130 Stunden zzgl. 15 Stunden Supervision).

    Unsere Kursstufen laufen jeweils 25 Tage. Das hat verschiedene Gründe. Zum Beispiel:

    • Wir bieten integrierte Ausbildungsstufen an: Alle NLP Abschlüsse nach allen führenden Verbänden inklusive der Coaching Ausbildung zum NLP Coach, Master Coach, Business Coach und System Coach.
    • Die meiste Handlungskompetenz entsteht durch üben und wiederholen. Deshalb liegt eine optimale Kursdidaktik mit maximalem Wert für unsere Teilnehmer bei 25 Tagen Unterricht je Ausbildungsstufe.
  5. Ist NLP auch eine Coaching Ausbildung?

    Auf den Punkt: Nur bei ganz wenigen Instituten. Das Berufsbild des Coaches hat sich erst weit nach NLP entwickelt. Aus unserer Sicht ist angewandtes NLP allerdings auch ein Coachingansatz. Deshalb bieten wir auch integrierte Ausbildungsgänge an, in denen man sich Wissens- und Handlungskompetenz zu NLP genauso erwirbt, wie Coaching Kompetenzen.

    Und zum Thema "Was hat NLP mit Coaching zu tun?": Genauso wie oberhalb beschrieben sieht es nämlich auch der Deutsche NLP Coaching Verband. Er ist bisher als einziger deutscher Coaching Verband mit seinen Ausbildungsgängen ISO zertifiziert. Das ist ein großes Qualitätsmerkmal, dem sich der Verband für die Industrie gestellt hat.

  6. Kann ich mit NLP coachen?

    Ja, natürlich. NLP bietet hervorragende Werkzeuge, Methoden und Techniken, um Menschen in Entwicklungsthemen optimal begleiten zu können.

  7. Wozu nützt mir NLP?

    Die Ausbildung in NLP ermöglich uns mit unseren persönlichen Kompetenzen mehr zu überzeugen, zu fördern, zu motivieren und zu führen. Menschen folgen überzeugenden Persönlichkeiten lieber als den Auflagen und Vorschriften. Wenn Kunden wirklich die Wahl haben, kaufen sie lieber dort, wo sie sich wohl und beachtet fühlen.
    NLP nützt uns in drei großen Bereichen. Hier gibt es noch mehr Info dazu.

    • Es ermöglicht uns einen angenehmen Gesprächskontakt herzustellen, auf dessen Basis man gerne Informationen austauscht oder Konflikte löst
    • Effektives Selbstmanagement, schnelle Verhaltensveränderungen und hinterfragen von Glaubenssätzen und Überzeugungsmustern ermöglichen uns eine ungeahnte Freiheit an Handlungs- und Entwicklungsmöglichkeiten für uns und andere. Und somit auf höherer Ebene auch mehr Glück und Erfolg in den eigenen Vorhaben.
    • Eine geschärfte, trainierte Wahrnehmung und viele NLP Techniken helfen uns unseren Gesprächspartner wirklich zu sehen und seine "Sprache zu sprechen".
      Wir Menschen lieben es einfach, wirklich gesehen und aufmerksam beachtet und gehört zu werden.
  8. Ist NLP und Coaching Kompetenz für Unternehmer und Führungskräfte interessant?

    Absolut. Gerade im Geschäftsalltag sind wir ständig darauf angewiesen, mit unserer Sprache – sowohl der Körpersprache, als auch dem verbalen Ausdruck – unsere Mitwelt ins Boot zu holen, einzuladen zum Mitmachen.

    Die überfachliche Fähigkeit Menschen offen zu begegnen, kreative Lösungen zu finden, Konflikte zu schlichten, Meetings zu moderieren, motivierende Mitarbeitergespräche zu führen, Verkaufsberatungen für Kunden als wahres Erlebnis zu gestalten, vor Gruppen und Gremien Informationen ansprechend zu präsentieren, selbst nicht in das Stress-Hamster-Rad einzusteigen und dabei noch die Beziehung und Familie liebevoll mit unter einen Hut zu bringen…das verlangt viel von uns. Und die wenigsten sind auf Basis ihrer Berufsausbildung überfachlich gut darin geschult.

    Würde sich NLP und Coaching Kompetenz also lohnen? Hier findest Du einen tollen Blogartikel zur hervorragenden Reputation von NLP im Business.

  9. Welche Probleme kann ich mit NLP lösen?

    NLP Techniken helfen uns in verschieden Herausforderungen bessere Lösungen zu finden und auch innere Stärken (Ressourcen) zu aktivieren.

    Das beginnt mit einer erfolgreichen Visions- und Zieleplanung mit den Wohlgeformtheitskriterien nach NLP. Wie bitte sollten wir an einer bestimmten Stelle herauskommen, wenn wir vorher nicht genau definieren, wo der Zug hinfahren soll?

    Des Weiteren helfen uns die lernbaren NLP Methoden Blockaden aus dem Wege zu räumen. Das können emotionale oder mentale Blockaden, sowie Alltagsängste sein.

    Beispiele sind: Flugangst, Höhenangst, Angst Auto zu fahren, Angst vor Enge oder Platzangst, Angst vor Gruppen zu sprechen. Auch verschiedene Zwänge, Eigenarten wie Rauchen oder die Frage: Wie kann ich dauerhaft Gewicht abnehmen?

    Aber auch negative Überzeugen umwandeln wie "Ich bin nicht gut genug / zu dumm / ein Versager / zu faul / unmusikalisch" etc. oder auch "Ich kann nicht erfolgreich sein / aufmerksam sein / lieben / empathisch sein / verlässlich sein" etc. in etwas Positives, Förderliches und Unterstützendes für uns selbst und andere.

    Zudem hilft uns NLP Verhaltensstrategien zu verändern bzw. zu verbessern. Das sind zum Beispiel Entscheidungsstrategien, Auswahlstrategien, Kommunikations- und Merkstrategien, Lern- und Motivationsstrategien und nicht zuletzt auch Erfolgsstrategien für Vorhaben.

  10. Wie ergänzt sich die Systemische Ausbildung mit NLP?

    Ja, sogar hervorragend! NLP bietet zunächst einen individuell basierten Veränderungs- und Kommunikations-Ansatz. Das heißt meistens schauen die NLP Techniken auf die direkte Hilfe für einen Menschen in einer Beziehung, aber nicht auf den Kontext und die Beziehungsstrukturen in diesem Umfeld (Kontext) an sich.

    Mit Hinzunahme der systemischen Sichtweise und systemischer Methoden ermöglichen die NLP Techniken noch mal einen richtigen Quantensprung in der Wirkung und Entwicklung von Menschen.

    Oft können gerade persönliche Themen, die sich immer wieder zeigen oder nach einem Veränderungs-Coaching doch bald wieder beim Alten sind durch die Integration des systemischen Coachings nachhaltig verändert werden.

    Eine systemische Ausbildung speziell für NLPler oder NLP Erfahrene gibt es in der klassischen Systemischen Ausbildung noch selten. Hier ist der Deutsche NLP Coaching Verband mit ein Vorreiter, der als dritte Ausbildungsstufe nach dem NLP Master Coach den Abschluss zum ISO zertifizierten System Coach in einem Curricula definiert hat.

  11. Kann ich mit NLP besser lernen?

    Die Verbesserung von Lernstrategien ist ein ganz besonders zentrales Thema von NLP. Gerade hier geht es auch um schnelles lernen und verändern von Verhaltensmustern.

    Im Bereich der Legasthenie oder der Lese-Rechtschreib-Schwäche konnten mit Kindern durch NLP geschulte Pädagogen in kurze Zeit enorme Erfolge erzielt werden.

    Und bei den Erwachsenen haben sich auf Basis des erlebten Schulunterrichts, später dann in der Ausbildung oder dem Studium, meist sehr negative Erfahrungen oder Strategien in Bezug auf Lernen gefestigt. Zumindest meist in Bezug auf spezielle Themen. Diese gilt es wieder zu lösen.

    Jeder Mensch kann ein guter Lerner sein. Dafür benötigt er einladende Strukturen, die Spaß machen, Selbstgestaltung und Sinngebung zulassen und wieder die Anbindung an die ursprünglich vorhandene Neugierde, wie wir sie alle als Kinder noch gekannt haben.

    Offen zu sein für schnelle Veränderungen, auch des eigenen Selbst, ist eine große Fähigkeit, die wir wieder entwickeln können. Dafür gibt es viele NLP Techniken, die uns helfen alte Muster zu lösen, Ressourcen (innere Stärken) zu aktivieren und erfolgreiche Strategien dazu zu entwickeln.

  12. Welche NLP Techniken gibt es?

    Die Aufzählung aller NLP Techniken, die uns zur Verfügung stehen, würde wahrscheinlich eine eigene Homepage in Anspruch nehmen. Ursprünglich – und so wird es bei uns auch noch ausgebildet – sind die Grundtechniken des NLP in der NLP Practitioner und Coach Ausbildung beinhaltet. Die erweiterten Techniken und komplexeren Ansätze in der NLP Master und Master Coach Ausbildung.

    Es gibt grundsätzlich Kategorien, in die man die NLP Techniken einsortieren kann. Hier findest Du mehr Infos dazu.

    Und die NLP Welt wächst ständig weiter. Jeder NLP Student, der eine NLP Master Ausbildung abschließt, erstellt eine Masterarbeit. Das ist ein Beitrag zur NLP Community. Also eine neue Technik, eine Integration verschiedener Techniken, eine Evaluation oder Untersuchung eines Themas unter NLP Sicht usw.

  13. Woran erkenne ich eine gute Ausbildung in NLP oder ein gutes NLP Institut?

    Hierzu haben wir einen interessanten Blogartikel verfasst.

    Generell sollte eine gute Ausbildung in NLP den Mindeststandards der führenden Verbände entsprechen (DVNLP, INLPTA, DNLPCV).

    Aus unserer Sicht gibt es aber noch viel mehr, was ein innovatives Profi-Institut am NLP Markt ausmacht und bietet. Zum Beispiel:

    • Zertifizierung über mehrere NLP Verbände
    • Zertifizierung von mehreren Abschlussmöglichkeiten (NLP, NLP Business, NLP Coaching)
    • ISO zertifizierte Ausbildungsabschlüsse
    • Mehrere erfahrene Dozenten und Lehrtrainer aus der Berufs- oder Therapiepraxis
    • Angebote weiterer wirkungsvoller Ansätze, wie z.B. die Systemische Ausbildung
    • Ein wertschätzender und achtsamer Umgang mit Menschen
    • Eine ausgefeilte Ausbildungsdidaktik und moderne Lernmethoden, die Freude bringen
    • Transparente Online Bewertungen zum Einsehen
    • u.v.m.; lies gerne den Blogartikel
  14. Wo und Wie kann ich NLP am besten lernen?

    Autofahren lernt man am Steuer. NLP lernt man am besten in einem professionellen NLP Institut.

    Es gibt viele NLP Bücher zu und über NLP. Es ist auch gut sie zu lesen. Nur Handlungskompetenz erwirbst Du Dir dabei sehr wenig. Die Grundlagen des NLP erwirbt man sich am allerbesten im Ausbildungskurs.

    Wir selbst nutzen übrigens mit die derzeit besten erhältlichen NLP Ausbildungsbücher, die auf dem Markt nicht frei erhältlich sind.

    Wie man ein professionelles NLP Institut findet, hat mit den persönlichen Ansprüchen zu tun. Manche gehen gerne zum Fastfood Restaurant essen. Der ist als Franchiser sicher schnell, hat viele anregende Geschmacksstoffe und ist vielleicht sogar günstig. Sie genießen es und das ist auch in Ordnung. Andere geben sich nur das Beste für ihren Körper und lieben frischgekochte Gerichte im persönlich wertschätzenden Bio-Restaurant. Ob nun NLP für Jedermann beim Franchiser oder lieber auch mal etwas weiter reisen und dafür ausgesuchte Profi-Qualität ist natürlich die persönliche Entscheidung eines Jeden, der in sich investiert – Zeit, Geld und Interesse.

  15. Wie ist die Zertifizierung in NLP geregelt?

    Die Zertifizierung erfolgt in der Regel über einen NLP Verband. Das Siegel muss beim Verband gegen eine geringe Pauschale gekauft werden und unterliegt definierten Curricula für die Ausbildungsgänge. Will man zur weiteren Ausbildung ein Institut wechseln, dienen diese Verbandszertifikate als Qualitätsnachweis. So kann in der Regel sofort in einem anderen Institut aufbauen weiter studiert werden, falls sie dem gleichen Verband angeschlossen sind.

    Manche Institute haben auch eigene Label gegründet, teilweise alleine oder auch im Zusammenschluss.

  16. Ersetzt eine NLP Ausbildung eine Therapie?

    Nein, auf keinen Fall. Bei einer Ausbildung steht wie der Name schon sagt der Unterricht und die Wissensvermittlung im Vordergrund. Bei einer guten NLP Ausbildung kommt die Selbsterfahrung und eigene Persönlichkeitsentwicklung immer noch hinzu, da alle Techniken praktisch vorgeführt und dann auch selbst an eigenen Themen praktisch in der Anwendung ausprobiert werden. Und zwar als Anwender, als Klient und als Beobachter.

    Die persönliche Entwicklung seiner Themen und Coaching ist aber keinesfalls zu verwechseln mit Psychotherapie. Gute Lehrtrainer und Lehrcoaches erkennen in einem Kurs schnell solche irrtümlichen Erwartungen oder Ansprüche und geben darauf aufbauend klare Empfehlungen.

  17. Wie alt muss ich sein, um NLP lernen zu können?

    Generell hängt NLP lernen nicht mit dem Alter zusammen, sondern mit der Art des Angebotes des Institutes.

    Es gibt NLP Kinder Coaches, NLP Seminare für Jugendliche und Auszubildende und auch für junge Erwachsene und Studenten.

    Das klassische NLP in der Erwachsenenbildung empfehlen wir bei unseren Kursen frühestens mit 21 Jahren zu beginnen. Und auch nur, wenn die nötige persönliche Reife und Erfahrung dafür individuell vorliegen.

    Meist beginnen unsere NLP Kursteilnehmer nicht vor dem 25. Lebensjahr mit dem NLP Studium. Natürlich auch, weil Führungskräfte, Selbständige, Coaches, Freiberufler und Mitarbeiter im Kunden- und Teamkontakt sich vorher kaum beruflich in diesen Positionen befinden oder das überfachliche Interesse dafür besteht.

  18. Kann mir NLP zur Motivation oder im Sport helfen?

    NLP kann im Sport nicht nur helfen, es kann Dich richtig gehen mental nach vorne bringen. Viele einzelne Weltmeister und Weltmeisterteams wurden schon mit NLP Coaching Methoden unterstützt und haben herausragende Leistungen damit abgerufen.

    Hier ist ein toller Buchtipp dazu von Thomas Zerlauth mit "Sport im State of Excellence".

    Selbst habe ich (Michael Löhlein) bei meiner NLP Masterarbeit einen Weltmeister und mehrfachen Europameister in Wildwasserabfahrt in seiner "Flowstrategie" modelliert. Einem mentalen Zustand, den dieser Ausnahmesportler immer während großartig verlaufenden Wettkämpfen empfand.

  19. Wie kann ich mit selbständig machen als Coach mit NLP und systemischer Ausbildung?

    Das Berufsbild des Coaches ist nicht gesetzlich geregelt oder definiert. Grundsätzlich gibt es viele spannende Bereiche, in denen man als Coach tätig werden kann. Zum Beispiel als Freiberuflicher Business Coach für Führungskräfte Coachings und Gruppen-Coachings. Das geht natürlich auch inhouse als Mitarbeiter der Personalabteilung. Weiter bieten sich die Systemischen NLP Coaching Kompetenzen an zur Teamentwicklung oder auch als Grundlage für eine Weiterbildung in Organisationsentwicklung.

    Auf privater Basis eröffnen Systemische Coaches und NLP Master Coaches auch eine Coaching Praxis für Privatpersonen oder qualifizieren sich noch über eine Zusatzausbildung als Heilpraktiker für Psychotherapie und verbinden das Systemische Coaching mit NLP und Psychotherapie für Privatzahler und Privatversicherte.

    Wir bieten extra für unsere NLP und Coaching Studenten einen Workshop zur Positionierung und Marketing des Coach Seins an. Hier arbeiten zwei Profis aus Marketing und Profilgestaltung zweieinhalbtage intensiv mit allen Teilnehmern zur klaren Findung und mit Wissens-Know-How in allen dafür technischen Umsetzungen. Beginnend mit der persönlichen Vision, über Positionierung und Profil, bis hin zu homepage und social media Nutzung. So entsteht maximaler Erfolg.

  20. Wird NLP auch in der Therapie eingesetzt?

    Ja. Zugelassene Therapeuten oder Heilpraktiker können NLP als Methode auch therapeutisch einsetzen. In Österreich ist NLPt sogar eine staatlich anerkannte Ausbildung zur Psychotherapie und auf europäischer Ebene ist NLPt auch als psychotherapeutischer Ansatz anerkannt.

    Die klassische Ausbildung in NLPt ist allerdings viel umfangreicher und länger, als die NLP Ausbildung oder NLP Coaching Ausbildung.

Nach oben